Subscribe to our mailing list

* indicates required
Email Format
Close

  Nutrient Logistics unterstützt Stefan Hiene bei seinem Projekt Raw Power und seiner Mission mit Profis um die Wette zu fahren, die doppelt so viele Kalorien zu sich nehmen wie er! Robert Goldbach, nutrientlogistics.de


 
  RAW POWER I info@rawpower.de I www.rawpower.de  

          
 
Newsletter bestellen

Raw Power TV

Deinen XING-Kontakten unter Deinen XING-Kontakten unter "Neues aus meinem Netzwerk" zeigen

Teilen



Interviews:
Utopia
Heilkost.de
Bodymedia

Weltrohkosttag




http://www.facebook.com/stefanhiene
http://www.facebook.com/rawpowertv
http://www.facebook.com/worldrawfoodday



http://www.twitter.com/stefanhiene
http://www.twitter.com/worldrawfoodday



Was ist 'Raw Power'?

"Raw Power ist das großartigste Experiment meines Lebens, um als Sportler den Einfluss der Ernährung auf die menschliche Leistungsfähigkeit zu testen. Es ist damit einer der ersten Selbstversuche eines Athleten, sich mit einer bisher kaum verbreiteten Ernährungsform in diese Grenzbereiche vorzuwagen. Ich bin dankbar, dieses Abenteuer erleben zu dürfen."
(Stefan Hiene, März 2009)


Newsletter

Wenn du über Veränderungen auf dieser Seite und auf meinem Blog informiert werden willst, kannst du gerne meinen Newsletter abonnieren.


Aktuelles

Aktuelle Statusmeldungen findest du bei Twitter.
Die neuesten Berichte veröffentliche ich im Raw Power Blog.


Zitate

"Ich fange gerade erst an und es gibt noch so viel zu erfahren!"

"Ein Experte ist jemand, der seine Erfahrung als wichtiger einstuft als deine oder meine Erfahrung."

"Viele Menschen sind so stark von ihrem Umfeld und so genannten Experten abhängig, dass sie den Selbstversuch als Methode ausschließen und dabei vergessen, dass sie einen Fremdversuch durchführen, wenn sie die Ratschläge von anderen umsetzen."

"Der Schlüssel zur Trainingsweisheit ist es, so effizient zu sein, dass man das bestmögliche Ergebnisse mit der geringstmöglichen Anstrengung erhält. Dazu ist es notwendig, die größtmögliche Menge an Nährstoffen in einer Form aufzunehmen, die den Körper am wenigsten belastet."


Motivation

Wir verlassen uns so stark auf so genannte Experten, dass wir kaum mehr einen Schritt wagen, ohne darüber nachzudenken, ob dieser Schritt wissenschaftlich anerkannt und gesellschaftlich akzeptiert ist. Bei vielen Entscheidungen wägen wir bewusst oder unbewusst ab, ob uns Freunde, Verwandte, Kollegen, Bekannte oder Nachbarn zustimmen würden.

Wir haben den Mut verloren, eigene Wege zu beschreiten, die vorher noch niemand gegangen ist. Gleichzeitig ist uns mit zunehmender Technologisierung der Welt, in vielen Bereichen unser gesunder Menschenverstand weitgehend abhanden gekommen. Als Ergebnis vertrauen wir Mythen, Medien, Medikamenten, Werbung und Wissenschaft mehr als uns selbst und unseren Erfahrungen.

'Raw Power' beruht als Selbstversuch auf dem freien Willen, gesundem Menschenverstand, der bewussten Wahl eines eigenen Weges und hat somit einen wissenschaftlichen Charakter im eigentlichen und ursprünglichen Sinn. 'Raw Power' ist der Versuch, mit ursprünglicher Ernährung sportliche Höchstleistung zu bringen und das Leben so zu genießen, wie es sich jedem von uns offenbart - als großes Abenteuer.


Fragen:
  • Was ist Leistungsfähigkeit und wie kommt eine hohe Leistungsfähigkeit zustande?
  • Welche Auswirkungen hat die Ernährung auf die sportliche Leistungsfähigkeit?
  • Was passiert, wenn man sich als Leistungssportler roh und pflanzlich ernährt?
  • Wie kann man die Aufnahmemenge essentieller Nährstoffe steigern?
  • Wie wirkt sich der Verzehr von rohen tierischen Produkten aus?
  • Welche Nahrung kann der Körper bestmöglich verwerten?
  • Welche Nahrung steigert die Leistungsfähigkeit?
  • Welche Nahrung beschleunigt die Regeneration?
  • Wie nehmen andere Sportler dieses Experiment wahr?
  • Warum sind unsere Wälder keine Erntewälder?
  • Warum wächst in unseren Parks kein Gemüse?

Ziele:
  • Ich möchte jeden Tag die schönste Mountainbiketour meines Lebens fahren.
  • Ich möchte den Großteil meiner Lebensmittel selbst anbauen oder direkt aus der Natur beziehen.
  • Ich möchte mein eigenes Urteilsvermögen schärfen und sowohl die Mythen als auch die als objektiv geltenden ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen hinterfragen und subjektiv überprüfen.
  • Ich möchte durch diese Selbsterfahrung eigene Expertise und für mich verlässliches Wissen aufbauen, das unabhängig ist von Hörensagen, Glauben und Propaganda.

Hintergrund

'Raw Power' ist ein Experiment in Form eines Selbstversuchs, das im Juni 2007 von Stefan Hiene mit einer einfachen Frage ins Leben gerufen wurde:

Ist es möglich, mit roher, unbehandelter, unbelasteter, naturbelassener und nicht verarbeiteter Pflanzennahrung sportliche Höchstleistung zu erbringen?

Da sich Stefan nur ungern auf Hypothesen und Hörensagen verlassen wollte, hat er sich die Antwort auf diese Frage zwei Wochen später selbst gegeben, als er nach 14-tägiger Rohkosternährung bei einem Mountainbikemarathon von Anfang an in der Spitzengruppe fuhr und nur 6 Minuten hinter dem Erstplatzierten ins Ziel kam.

Dieses Ergebnis - das er selbst am wenigsten erwartet hatte - weckte seinen Ehrgeiz und erweiterte seine ursprüngliche Fragestellung:

Welche Spitzenleistung ist mit roher Nahrung möglich?
Ist es möglich, mit dieser Ernährungsvariante mit nationalen und internationalen Spitzenfahrern mitzuhalten?


Um sich diese Fragen wiederum selbst zu beantworten, begann Stefan Hiene im Herbst 2008 nach einer Alpenüberquerung mit dem Mountainbike, während der er sich roh und pflanzlich ernährte, ein Langzeitexperiment. Bereits mit dem ersten Leistungstest im November 2008 stellte er die sportwissenschaftliche Welt auf den Kopf. Langjährig erfahrene Sportmediziner und Olympiamannschaftsärzte konnten sich die mit modernsten wissenschaftlichen Methoden gemessene Leistungskurve nicht erklären und äußerten sich folgendermaßen:

"Stefan hat ganz untypische Verläufe beim so genannten 'respiratorischen Quotienten', aus dem man eigentlich Rückschlüsse ziehen kann, woher die Energie genommen wird. Die Reaktion seines Körpers und seiner Atmung auf die Übersäuerung ist ganz erstaunlich. (...) Es ist, als würde ein Auto mit zunehmender Geschwindigkeit immer weniger Benzin verbrauchen. Ich habe so etwas noch nicht gesehen!"

Von diesen Ergebnissen und Aussagen motiviert entschloss er sich, sein Experiment fortzusetzen und nach den bestmöglichen Bedingungen für Training und Ernährung zu suchen. Dabei entdeckte er die kanarischen Inseln als Winterquartier und die Permakultur als natürliche ganzheitliche Methode und Lebenseinstellung. Seitdem versucht er den Eigenanbau von Obst und Gemüse mit dem Kauf von einheimischen und wenn möglich biologischen Produkten auf lokalen Märkten, Nahrungssuche in der Natur, intensivem Training, unzähligen Sonnenbädern sowie ausgiebigen Erholungs- und Ruhephasen nach harten Trainingseinheiten und während der landestypischen Siesta zu verbinden.

Seit Februar 2009 hat Stefan Hiene keinen Festnetzanschluß, kein Mobiltelefon, kein Auto und keinen Anlageberater mehr und ist nur noch per E-Mail oder auf den Mountainbikestrecken seiner Lieblingsinseln erreichbar.

'Raw Power' wird vom Dokumentarfilmer und Fotografen Thorsten Jochim begleitet.


Sponsoren

Nutrient Logistics

Passion4Fruit


Freunde

Aphrohdisia Pura Vita




 

© 2007-2009 RAW POWER I info@rawpower.de I www.rawpower.de